Einfache Seite

FAQ

1.    Was ist das NaKoMo? 

Lebenswerte Städte und Gemeinden brauchen nachhaltige, klimaschonende Mobilitätslösungen – verkehrsmittelübergreifend, im Sinne des Generationenvertrages. 
Eine Aufgabe, die Kommunen, Länder und Bund nur gemeinsam lösen können. Das NaKoMo bringt alle zusammen, die nachhaltige Mobilität vor Ort planen und umsetzen. 
Das NaKoMo ist die zentrale Anlaufstelle – wir vernetzen Akteure, tauschen Erfahrungen aus, steuern Expertise bei und machen Fördermöglichkeiten sichtbar.

2. Was ist das Ziel des NaKoMo? 

Ziel des NaKoMo ist es, Kommunen, Länder und den Bund untereinander und mit Experten und Stakeholdern deutschlandweit zu vernetzen. Dabei soll über alle bestehenden Fördermöglichkeiten zum Aufbau einer modernen, nachhaltigen Mobilität informiert, bei der praktischen Umsetzung unterstützt und Kontakte hergestellt werden.

3. Wie wird im Rahmen des NaKoMo gearbeitet? 

Den inhaltlichen Kern der Arbeit des NaKoMo bilden regelmäßig stattfindende Workshops zu ausgewählten Themenbereichen. Ziel ist es, die Kommunen weiter zu befähigen, eine nachhaltige Mobilität vor Ort erfolgreich umzusetzen. Weitere Informationen zu unseren Workshops finden Sie hier
Unsere Jahreskonferenz soll einem größeren Kreis an Stakeholdern die Möglichkeit zum Austausch mit Akteuren auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene bieten. Weitere Informationen zur letzten Jahreskonferenz finden Sie hier. Die Austauschplattform dient dem regelmäßigen Austausch zwischen den NaKoMo-Mitgliedern außerhalb dieser Formate in digitaler Form.

4. Wie ist das NaKoMo entstanden? 

Das Nationale Kompetenznetzwerk für nachhaltige Mobilität (NaKoMo) ist Teil der im Abschlussbericht der Expertengruppe II des Nationalen Forums Diesel vorgeschlagenen Maßnahmen. Das Netzwerk wurde am 28. April 2019 durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), dem Saarland als Vertreter der Länder sowie dem Deutschen Städtetag gegründet. Zunächst im engen Kontext zur Umsetzung des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020“ der Bundesregierung entstanden, das sich auf Kommunen mit besonders hohen Stickstoffdioxidbelastungen fokussierte, soll es diejenigen Kommunen unterstützen, die sich mit nachhaltiger Mobilität befassen.

5. Wer kann mitmachen? 

Das NaKoMo richtet sich an Stadt- und Verkehrsplanerinnen und -planer, Klimaschutz- und Umweltbeauftragte, Wirtschaftsförderer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hoch- und Tiefbauämtern, kommunalen Verkehrsbetrieben und Stadtwerken. Kurzum: all die verschiedenen Akteure der nachhaltigen Mobilität auf kommunaler Ebene sowie Länder- und Bundesebene. 

6. Ich habe mein Passwort für die Austauschplattform vergessen. An wen kann ich mich wenden? 

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an info@nakomo.de. Bei allen weiteren Fragen rund um das NaKoMo hilft Ihnen die NaKoMo-Geschäftsstelle unter nakomo-team@now-gmbh.de

7. Wo erhalte ich weitere Informationen zum NaKoMo? 

In unserer Imagebroschüre finden Sie viele weitere spannende Infos zu unserem Netzwerk. Zusätzlich gibt der Trailer Antworten auf grundlegende Fragen zum NaKoMo.